Der Landkreis Esslingen – traditionell innovativ


Der Landkreis Esslingen (509.000 EW) hat Vielfältiges zu bieten. Als Teil des Ballungsraums Stuttgart ist der Landkreis im Westen dicht besiedelt und im südöstlichen Teil von einer faszinierenden Landschaft geprägt. Vielerorts sind die typi-schen Merkmale der sechs doch recht unterschiedlichen Landschaftsräume erhalten geblieben: die Schwäbische Alb, das Albvorland, das Neckartal, der Schurwald, Teile des Schönbuchs und die Fildern.

Die Lebensadern des Landkreises sind die Verkehrsnetze: Ob über Straßen, mittels Schienen, im Flugzeug oder per Schiff – der Landkreis ist mit allen Metropolen Europas direkt verbunden. So gelangt man vom Neckarhafen Plochingen bis nach Rotterdam und mit dem Landesflughafen Stuttgart stehen die Tore zur Welt offen. Auch die Landesmesse Stuttgart liegt auf Esslinger Kreisgebiet.

Die Wirtschaft des Landkreises zeichnet sich durch weltweit agierende Firmen sowie kleine und mittelständische Unternehmen aus. Führende Branchen sind die Automobilzuliefererindustrie und der Maschinenbau. Einen hohen Stellenwert nimmt das Thema Bildung ein: Neun berufliche Schulen, die Hochschule Esslingen und die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen garantieren eine exzellente Ausbildung in enger Verzahnung mit der Wirtschaft. Die heutigen und künftigen Fachkräfte sind das wichtigste Kapital der Unternehmen und des Wirtschaftsstandortes. Dieses Kapital zu hegen und zu pflegen hat sich die Wirtschaftsförderung des Landkreises zur Kernaufgabe gemacht. Zusammen mit der IHK, der Kreishandwerkerschaft, der Agentur für Arbeit und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart wurde ein Bündnis zur Fachkräftesicherung gegründet. Innerhalb dieser Initiative wird eine Vielzahl an Projekten gebündelt und umgesetzt.

www.landkreis-esslingen.de


Göppingen – Wirtschaft und Natur im Einklang


Im Landkreis Göppingen hat ein „schaffiges Unternehmertum“ schon immer Tradition. Dieses Umfeld wird zum einen durch Weltfirmen wie Allgaier, Märklin, Schuler Pressen und WMF geprägt, zum anderen aber auch vom mittelständischen Maschinenbau sowie innovativen technologie- bzw. dienstleistungsorientierten Unternehmen. An den örtlichen Hochschulstandorten in Göppingen und Geislingen sowie Steinbeis-Transferzentren – unter anderem für Logistik, Fabrikplanung und Mikroelektronik – werden zukunftsträchtige Themenfelder angegangen und Ressourcen gebündelt, was einen schnellen Wissenstransfer garantiert. Entsprechend haben sich Kompetenznetzwerke für Mechatronik und für Facility-Management etabliert. Diese thematische Ausrichtung ist überregional einmalig und entsprechend bedeutungsvoll für das wirtschaftliche Entwicklungspotential, insbesondere für Firmen aus diesen Branchen.

Die Städte Göppingen und Geislingen gehören in Bezug auf den Einzelhandelsumsatzindex zu den Top 3 in Baden-Württemberg. Daneben findet man bei uns auch noch eine intakte und reizvolle Natur- und Kulturlandschaft, unter anderem den schwäbischen Grand Canyon oder das größte zusammenhängende Streuobstwiesengebiet mit sehr hohem Freizeitwert. Auch beim Thema Gesundheit ist der Landkreis Göppingen ganz vorne in der Region Stuttgart: Drei Thermalkurbäder, eine kreiseigene Klinik mit zwei Standorten Geislingen und Göppingen, viele Reha-Einrichtungen sowie marktführende Unternehmen für Naturheil-mittel und Pharmazeutika. Insgesamt ein interessanter Standortmix für Unternehmen und ihre Mitarbeiter.

www.landkreis-goeppingen.de