Lebenswert auch übermorgen


In Baden-Württemberg, dem liebenswerten Land, haben sich Frauen und Männer schon immer den Kopf darüber zerbrochen, wie sie die Welt lebenswerter machen können. Die zukünftige Welt gestalten, das ist ihr Ziel.

Waltraud Kannen aus Ehrenkirchen ist eine von diesen Menschen. Die von ihr angebotenen innovativen Schulungs- und Betreuungsmaßnahmen tragen dazu bei, das Leben von Demenzerkrankten wesentlich zu verbessern.

Auch Dr. Marc Jäger aus Gondelsheim ist so ein Erfinder. Im Rahmen seiner Promotion an der Universität Karlsruhe hat er den Erste-Hilfe-Sensor CPR-Check von Neocor entwickelt. Das Produkt bietet dem Ersthelfer eine Unterstützung bei der Beurteilung, ob eine bewusst­lose Person reanimiert werden muss oder nicht. Nach Aufbringung am Hals des Patienten prüft das kleine Gerät eigenständig Atmung und Puls und zeigt die Reanimationsnotwendigkeit mit einer Lampe an. Aufgrund seiner einfachen, für Laien konzipierten Handhabung ist der CPR-Check eine sinnvolle Ergänzung für jedes Erste-Hilfe-Set.

Matthias Enkelmann aus Neuweiler hat ebenfalls das Retten von Menschenleben im Sinn. Er erfand einen GPS-gesteuerten und vollautomatischen Luftroboter, der die Notfallversorgung in ländlichen Gebieten verbessert. Auf Knopfdruck startet der Luftroboter, fliegt schnell und effizient wie ein Flugzeug durch die Luft und transportiert seine lebensrettende Ladung sicher, punktgenau und obendrein kostengünstig an Ort und Stelle.

Der Freiburger Architekt Wolfgang Frey hat sich dem nachhaltigen Bauen und Planen verschrieben. Mini-Windräder auf Strommasten und Gebäuden statt großer Kraftwerke – das ist seine Idee. Neben der Planung einer Stromtankstelle in Mannheim ist Wolfgang Frey auch maßgeblich an der Mitgestaltung der Green City Freiburg beteiligt.

Wasser und Spritzmittel lassen sich mit dem neuartigen Sensorsystem E-Plant von LEHNER GmbH SENSOR-SYSTEME in Kirchheim sparen. Mit E-Plant können elektrische Signale von Pflanzen erfasst und sichtbar gemacht werden. Die abgeleiteten Signalmuster verraten dem Gärtner und Landwirt den Zustand und Bedarf seiner Pflanzen.

Dies sind nur wenige Beispiele von vielen Erfindern in Baden-Württemberg, die alle dasselbe suchen – das alltägliche Leben in der Welt von übermorgen zu verbessern.