Wertvolles günstig versichert


Die Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G. wurde 1921 gegründet. Die Satzung beschränkte das Geschäftsgebiet zunächst auf das damalige Land Württemberg. Das Unternehmen sollte den Städten, Gemeinden und Landkreisen Versicherungsschutz zum Selbstkostenpreis bieten.

Heute bietet die wgv dem privaten Personenkreis alles, was zur Abdeckung der privaten Risiken notwendig ist. Seit 2013 ist auch der Abschluss einer Krankenzusatzversicherung möglich. Insbesondere im Kfz-Geschäft ist das Unternehmen überaus erfolgreich und hat sich einen Namen als preiswerter Anbieter geschaffen. Unabhängige Tests, zum Beispiel von „Finanztest“, „auto motor und sport“ oder „Auto Bild“, bestätigen regelmäßig das gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

Neben der wgv als Mutterunternehmen gehören zur wgv Gruppe die WGV-Beteiligungsgesellschaft mbH und die WGV Holding AG, der die Konzerntöchter, die WGV-Versicherung AG, die WGV-Lebensversicherung AG, die WGV-Informatik und Media GmbH und die WGV Rechtsschutz-Schadenservice GmbH nachgeschaltet sind. Von der Gruppe werden mehr als 4 Mio. Versicherungsverträge mit einem Beitrags-volumen von 500 Mio. Euro verwaltet.

Die wgv bietet heute rund 830 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit weiter steigender Tendenz einen sicheren Arbeitsplatz. Die Verwaltungskosten sind für die Branche ungewöhnlich niedrig. Hauptursache ist eine günstige Kostenstruktur aufgrund einer schlanken und effizienten Verwaltung unter Verzicht auf ein engmaschiges Vertreternetz.

Der bundesweite Vertrieb erfolgt über den Postweg, durch überwiegend nebenberuflich tätige Vermittler, über das Internet sowie über örtliche Kundenservicezentren. Die wgv Versicherungsgruppe verfügt über eine hervorragende Eigenkapitalausstattung von rund 800 Mio. Euro Mit einer Bilanzsumme von mehr als 2 Mrd. Euro und einer hohen Ertrags- und Steuerkraft sind die wgv und ihre Tochterunternehmen für die Landeshauptstadt Stuttgart und das Land Baden-Württemberg ein gewich­tiger Wirtschaftsfaktor.