Shoppen als Kunst


Leuchtende Augen, leuchtende Schaufenster und tausend Lichter bei der langen Einkaufsnacht in Stuttgarts City. Absoluter Höhepunkt ist das Musikfeuerwerk am Schlossplatz, der romantisch illuminiert ist. Wer dann, nach dem Shoppen, noch Hände ohne Einkaufs-tüten frei hat, kann begeistert Applaus spenden. Denn es kann bis Mitternacht geshoppt werden. Dabei hat die Schwaben-Metropole vieles zu bieten.

Trendige Szeneviertel wie das Bohnenviertel mit angesagten kleinen Boutiquen von jungen und ausgefallenen Designern sowie die eine oder andere Galerie für Designschmuck. Oder aber die quirlige Königstraße. Die 1,2 Kilometer lange Fußgängerzone ist eine der ältesten und am stärksten besuchten Einkaufsstraßen Deutschlands. Hier reiht sich ein Flagship-Store an den anderen. Darunter große Marken wie Hugo Boss und Swarovski. Aber auch Peek & Cloppenburg oder Zara sowie H&M sind hier zu finden. Dazwischen immer wieder kleine, aber feine Stores mit ausgewählten Spezialsortimenten. Das alles ist natürlich nächtens noch viel trendiger anzuschauen, gibt es doch zudem überall kleine Night-Specials. Aber auch bei Tag bietet Stuttgart für Shopping-Freunde vieles. Gern besucht man inzwischen so genannte Malls wie das Stilwerk oder die Königsbau-Passagen, wo es sich ­trockenen Fußes bei Wind und Wetter von Store zu Store flanieren lässt.

Schließlich bleibt nur noch ein Blick auf das Quartier rund um die Markthalle in Stuttgart, die allein schon einen Einkaufsbummel lohnt. Denn außer den kulinarischen Köstlichkeiten aus fernen Ländern finden sich hier auch Lifestyle-Produkte zum Wohnen, Leben und Dekorieren. Merz & Benzing sind in Stuttgart kein Name, sondern eine Institution. Gleiches gilt natürlich für Breuninger. Den Ort für die „schönen Dinge des Lebens“, Exquisites wie Hermes, Tod’s oder Chanel gehören hier ebenso ins Angebot wie „Hausmarken“ von bester Qualität zu akzeptablen Preisen. Breuninger sitzt seit 1881 am Stammsitz in Stuttgart und betreibt in ganz Deutschland, unter anderem in Leipzig und Karlsruhe, Filialen.