Messe Stuttgart: Innovationsplattform für die Wirtschaft


Europas modernstes Messe- und Kongresszentrum steht in unmittelbarer Nachbarschaft zum Flughafen Stuttgart, inmitten einer der innovativsten und dynamischsten Wirtschaftsregionen Europas. Umgeben von international führenden Unternehmen aus Automobil- und Maschinenbau, Elektrotechnik und IT organisiert die Messe Stuttgart mit dem ICS Internationales Congresscenter Stuttgart Kongresse und Messen „Mitten im Markt“.

„Innovationen sehen Sie auf unseren Messen zuerst“, beschreibt Ulrich Kromer, Sprecher der Geschäftsführung der Messe Stuttgart, die Bedeutung der Messegesellschaft. „Rund 1,27 Millionen Gäste besuchten 2012 die Drehscheibe für die stark exportorientierte Wirtschaft des Hightech-Bundeslandes. Auf rund 67 Messen haben wir gemeinsam mit unseren Ausstellern aktiv zur Entwicklung der Zukunftsmärkte beigetragen.“

Als einer dieser Märkte gilt die Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung AMB. Sie ist der Branchentreffpunkt der Werkzeugmaschinenindustrie und spiegelt alle zwei Jahre die Leistungsfähigkeit der Branche. Im Jahr 2012 übertraf sie alle Erwartungen: Rund 90.000 Fachbesucher aus 65 Ländern sowie 1.356 Aussteller aus 29 Ländern zeigten ihre Innovationen und Weltneuheiten auf dem komplett ausgebuchten Messegelände.

Zur R+T, Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz, kamen mehr als 58.000 Besucher aus 125 Nationen – so viele wie nie zuvor. Die Internationalität der Veranstaltung führt alle drei Jahre zu einer besonders hohen Auslastung des Hotel- und Gaststättengewerbes rund um Stuttgart. Auf der VISION, Weltleitmesse der Bildverarbeitung, informieren sich alle zwei Jahre Fachbesucher aus der Bildverarbeitungsindustrie, dem Maschinenbau, aus Elektrotechnik, Elektronik, Feinmechanik, Optik, Medizintechnik sowie der Automobil- und Zulieferindustrien über die neuesten Innovationen der Bildverarbeitungstechnologie.



Messe Stuttgart International – in der Welt zu Hause


Weltweit Märkte erschließen und erfolgreich bearbeiten: Unter diesem Motto ist die Messe Stuttgart mit ihren beiden Auslandstöchtern in der Türkei und in China sowie mit 54 Auslandsvertretungen rund um den Globus aktiv. Denn Baden-Württemberg ist – wie kaum ein anderes Bundesland – am weltweiten Austausch von Gütern und Dienstleistungen beteiligt. Laut Statistischem Landesamt belief sich die Summe des Außenhandels 2011 auf rund 172 Milliarden Euro. Damit steht Baden-Württemberg im Bundesvergleich an zweiter Stelle.

Unter dem Markennamen „Messe Nanjing“ führt die Messegesellschaft seit dem 15. Oktober 2012 eigene Messen und Gastveranstaltungen in der ostchinesischen Wirtschaftsmetropole durch und bietet damit der exportorientierten Wirtschaft im Land eine professionelle Plattform vor Ort. „Als eines der wichtigsten Industriezentren Chinas ist Nanjing, genau wie Stuttgart, ein idealer Standort für internationale Fachmessen mitten im Markt“, beschreibt Messe-Geschäftsführer Roland Bleinroth die Vorzüge des Standortes. „Das hochmoderne Messegelände wurde erst Ende 2008 eröffnet und bietet eine attraktive und effiziente Plattform mit gegenwärtig 72.000 Quadratmetern Fläche. Der weitere Ausbau, der in der zweiten Phase 200.000 Quadratmeter erreichen soll, hat bereits begonnen.“

Die AMB China und die Tourismusmesse CMT China sind neben der seit 2005 in Shanghai stattfindenden R + T Asia nur drei Beispiele für viele erfolgreiche Messe-Exporte „Made in Stuttgart“.