Schwaben kennen keine Grenzen


Eine einzigartige Unternehmensgeschichte hat 1945 ihren Anfang genommen. Der 17-jährige Willi Betz entdeckte seinerzeit eine Marktlücke. In Undingen auf der Schwäbischen Alb kaufte er einen ausgedienten Armeelaster und transportierte damit Lebensmittel, Kohlen und Baumaterial. Was aus der Not des zerstörten Deutschlands geboren wurde, entwickelte sich rasant und weist innovativ in die Zukunft. Schon wenige Zeit später wurde der Firmensitz nach Reutlingen verlegt, wo noch heute die Konzernzentrale sitzt.

In den 90er Jahren hat Willi Betz das staatliche Transportunternehmen SOMAT in Bulgarien fast vollständig übernommen. Damit wurde das schwäbisch verwurzelte Transportunternehmen zum Marktführer im Nahostverkehr. Willi Betz ist heute vor allem in Ost- und Westeuropa aktiv und ein zuverlässiger Partner mit hoher Kompetenz im Nahen und Mittleren Osten. Dabei spielen Sprachbarrieren in keinem Land eine Rolle. Die Unternehmensgruppe Willi Betz ist einer der führenden Transportdienstleister mit einem der größten Fuhrparks in Europa. Von insgesamt 4.000 Beschäftigten arbeiten allein 200 in Reutlingen. Gewachsene Werte wie Zuverlässigkeit, Transparenz und Vertrauen machen das Unternehmen zu einem Logistikpartner der Premiumklasse.

Willi Betz ist der richtige Partner, wenn es um internationalen Ladungsverkehr geht. Darüber hinaus gehört auch der Transport von Fahrzeugen der Luxusklasse im geschlossenen Auflieger innerhalb und außerhalb Europas zum alltäglichen Geschäft. Hochqualifiziertes Fahrpersonal wickelt hierbei die komplette Logistik inklusive Lagerhaltung und Value-Added-Services ab. Den Kunden werden maßgeschneiderte Transportkonzepte angeboten, die deren Anforderungen Rechnung tragen. Nachhaltiges und umweltfreundliches Wirtschaften waren schon immer Teil der Geschäftsstrategie, wie auch Corporate Social Responsibility. So wurde nach der verheerenden Flutkatastrophe im Sommer 2013 ein Hilfstransport nach Dresden unterstützt. Dem Nachwuchs eine Chance geben und die Zukunft sichern, das sind ebenfalls wichtige Anliegen.

Deshalb bildet das Unternehmen seit vielen Jahren eigene Nachwuchskräfte selbst aus. Als international agierendes, mittelständisches Unternehmen ist Willi Betz stolz darauf, dass Integration im Unternehmen gelebt wird. Mitarbeiter aus mehr als 25 Nationen unterschiedlicher Kulturkreise mit verschiedener Herkunft und Ausbildung haben Willi Betz zu dem gemacht, was es ist.