Leidenschaftlich forschen. Verbindend denken. Zuverlässig handeln.


Die Innovationsallianz Baden-Württemberg (innBW) ist ein starkes Bündnis von zwölf gemeinnützigen Forschungsinstituten, das in den wichtigen Wachstumsfeldern der Zukunft angewandte, ergebnisorientierte Forschung betreibt.

Die zwölf außeruniversitären Foschungseinrichtungen der innBW orientieren sich am Bedarf der Wirtschaft. Sie erschließen Technologiefelder, die für das Land bedeutsam werden, und transferieren dieses Wissen über gemeinsame Pro­jekte oder Auftragsforschung an Unternehmen.

Auf diese Weise schlägt die innBW eine Brücke zu Unternehmen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Instituten sind in der Zusammenarbeit mit der Wirtschaft erfahren und erarbeiten spezifische Problemlösungen. Dank dieses Wissenstransfers aus der Grundlagenforschung in die Wirtschaft haben auch kleinere Unternehmen die Möglichkeit, eine Spitzenposition im internationalen Wettbewerb zu erlangen.

Zentrales Ziel der innBW ist die Förderung des Mittelstands und die Partnerschaft mit Großunternehmen. Dabei verbindet die zwölf Institute der innBW der gemeinsame Anspruch, in Koope­ration mit Partnern aus Industrie und Forschung sinnvolle Innovationen für ein besseres Morgen zu entwickeln.


12 Institute – 12 Leuchttürme


Die zwölf Institute der innBW zählen zu den herausragenden Leuchttürmen der Forschungslandschaft im Land: In enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft setzten die insgesamt 1.150 Mitarbeiter im vergangenen Jahr 2.200 Industrieaufträge und 524 öffentliche Forschungsprojekte um. Mitglieder in diesem erfolgreichen Forschungsbündnis sind:


Jedes Institut der Innovationsallianz ist thematisch einzigartig, weist spezifischeKompetenzen auf und verfügt über eine exzellente technische Ausstattung.

Wachstumsfelder der Zukunft.
Zusammen bieten die 12 Institute der innBW ein umfassendes Leistungsspektrum über den gesamten Entwicklungsprozess von der Idee bis zur Marktreife. Dabei orientieren sie sich in ihrer Arbeit an den vier wesentlichen Zukunftsfeldern:


Ergänzend stehen sieben besonders wichtige, hocheffiziente Querschnittstechnologien im Fokus, mit denen Produktivitätseffekte in vielen Branchen und Anwendungen erzielt werden können:


Auf dieser Basis entwickelt die innBW zusammen mit Unternehmen Produkte, Verfahren und Dienstleistungen bis zur Marktreife und erfüllt ihre Rolle als Vordenker, damit das Land seine Position als europäische Technologieregion No. 1 halten und ausbauen kann.