Das Prinzip Porsche – eine Philosophie wird zur Erfolgsstory


Das Prinzip Technik
Eigentlich ist der Ursprung von allem die Idee, das Konzept, das Prinzip. Eigentlich ist es schon der Name: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG. Ungewöhnlich, aber passend. Denn der Grundsatz des Unternehmens, der Mehrwert von Porsche, steckt in diesem Kürzel „Ing.“. Große Ingenieurkunst, die wir in unserem Forschungs- und Entwicklungszentrum gern auf die Spitze treiben. 3.550 weltweit gültige Patente werden hier verwaltet, jedes Jahr weitere 100. Aus dem Konstruktionsbüro in der Stuttgarter Kronenstraße, das Prof. F. Porsche 1931 gegründet hat, ist 1972 die Denkfabrik von Porsche in Weissach geworden. Es sind immer auch die technischen Evolutionen, die unseren Sportwagen eine Seele geben. Dass die Qualität stimmt, dass zwei Drittel aller jemals gebauten Porsche immer noch fahren, hat mit dem zu tun, was wir den Sportwagen ab Werk mitgeben.

Das Prinzip Mensch
Ein Bundeskanzler meinte sogar einmal, dass das Prinzip Porsche auch ein Modell für Deutschland sein könnte. Das macht uns stolz. Das Prinzip Mensch von Porsche schließt eben alle ein: Kunden, Mitarbeiter, Partner und Aktionäre. Und vielleicht hängt das ja auch alles irgendwie zusammen. Und trägt vielleicht auch dazu bei, dass es am Ende egal ist, ob wir anders ticken.

Das Prinzip Leistung
Es lässt sich in fast jede Sprache übersetzen. Ob Russisch oder Mandarin – es funktioniert. Wo wir auch hinkommen, wir werden verstanden. Inzwischen ist das in über 100 Ländern so. Wir sind weltweit vernetzt, zentral gesteuert. Wer könnte denn in Melbourne oder Moskau Porsche besser repräsentieren als Porsche selbst. Mit großem Einsatz haben wir in den vergangenen Jahren unsere Internationalisierung vorangetrieben. Mit eigenen Vertriebsgesellschaften, mit Regionalbüros. Ein exportgetriebenes Unternehmen waren wir schon immer. Wir machen das, was wir können. Und wir wachsen organisch. Denn wir wissen eins ganz sicher: Unser Prinzip funktioniert.