TransnetBW – in Baden-Württemberg zu Hause, mit Europa vernetzt


Sichere Stromnetze sind das Rückgrat einer zuverlässigen Energieversorgung und Grundlage jeder funktionierenden Wirtschaft und Gesellschaft. Die TransnetBW betreibt das Übertragungsnetz in Baden-Württemberg. Ihre Stromkreise auf 220- und 380-kV-Spannungsebene erstrecken sich über eine Fläche von 34.600 km² und sind mehr als 3.300 Kilometer lang. Damit transportiert TransnetBW die Energie von ihrem Erzeugungsort zum Verbraucher und versorgt so die Menschen und die Industrie in Baden-Württemberg mit Strom.

Partner im liberalisierten europäischen Energiemarkt.Als unabhängiger Transportnetzbetreiber stellt die TransnetBW ihr Übertragungsnetz allen Marktteilnehmern zu transparenten und diskriminierungsfreien Bedingungen zur Verfügung. Mehr als 650 Stromhändler, Vertriebe, Kraftwerks- und Verteilnetzbetreiber zählen zu ihren Kunden und Partnern. TransnetBW vermarktet regenerativ erzeugten Strom an den Energiebörsen und gleicht die Bilanz von Erzeugung und Verbrauch in jeder Minute durch die Beschaffung von Regelenergie am Markt aus.

Unser gesetzlicher Auftrag− Systemsicherheit
Zu den zentralen Aufgaben des Unternehmens zählt die Aufrechterhaltung der Systemsicherheit. Von der Hauptschaltleitung in Wendlingen aus steuern und kontrollieren die Mitarbeiter der TransnetBW kontinuierlich die Stromflüsse innerhalb Baden-Württembergs. 36 Kuppelstellen verbinden die TransnetBW direkt mit den anderen drei Übertragungsnetzen innerhalb Deutschlands sowie mit Frankreich, Österreich und der Schweiz und sorgen für die Einbindung ihrer Regelzone in das nationale und europäische Verbundnetz.

Herausforderung Energiewende
Die Übertragungsnetze sind ein Schlüsselfaktor für das Gelingen der Energiewende. Damit die Integration der er-neuerbaren Energien in unser Netz gelingt, muss der Netzausbau mit dem rasanten Zuwachs an Erzeugung aus erneuerbaren Energien Schritt halten. Grundlage dafür ist der Netzentwicklungsplan, den die TransnetBW gemeinsam mit den weiteren Übertragungsnetzbetreibern jährlich erarbeitet. Um die notwendigen Maßnahmen zügig voranzubringen, hat das Unternehmen frühzeitig den Dialog zu Politik, Genehmigungsbehörden und vor allem zur Bevölkerung aufgenommen. Denn nur mit der Akzeptanz der Betroffenen wird der Netzausbau und damit die Energiewende gelingen.