SMART – zum optimalen Prozess


Das Thema „Fach- und Führungskräftemangel“ ist derzeit eines der am intensivsten diskutierten Themen der wirtschaftspolitischen und personalwirtschaftlichen Debatte, vor allem auch in der Metropolregion Stuttgart, wo Unternehmen wie BOSCH, Daimler, IBM oder Thyssen-Krupp und andere Weltmarktführer ansässig sind. Klar ist: Die demographische Entwicklung bedeutet, dass die Altersverteilung der Beschäftigten in Unternehmen von derzeit typischerweise zwischen 45 bis 48 Jahren zukünftig noch weiter nach oben wandern wird. Nur wenige Mitarbeiter werden altersbedingt ausscheiden und entsprechend wird auch nur eingeschränktes Potenzial für Neueinstellungen entstehen. Dem stehen die gegenwärtigen und zu erwartenden Ausbildungsleistungen und Bildungsabschlüsse einerseits sowie die Wirtschaftsentwicklung, also Nachfrage auf den Konsumgütermärkten, Entwicklung von Produktionstechnologien andererseits gegenüber.

Dieser Prozess wird dazu führen, dass in einer Vielzahl von Unternehmen zu nahe beieinander liegenden Zeitpunkten ein großer Rekrutierungsbedarf entsteht. Da diese Phase mit den zu erwartenden Bildungsabschlüssen der geburtenschwachen Jahrgänge zusammenfällt, ist ein Mangel an qualifizierten Fachkräften und Führungskräften zu erwarten. Eine große Herausforderung für die Unternehmen der Beratungsbranche. Sie müssen Top-Fach- und -Führungskräfte für Unternehmen gewinnen, die sowohl zur Aufgabe wie auch zur Unternehmenskultur passen. Dabei werden die Bereiche Gesundheitswesen, Prozessoptimierung, Personal und Risikomanagement zu den Hauptaufgaben der Consulting- und Executive-Search-Unternehmen werden. In der Metropolregion Stuttgart ansässige Beratungsunternehmen schätzen die Standortfaktoren zwischen Stromberg und Löwensteiner Bergen und zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb.

Zahlreiche Hochschulen, die IHK Region Stuttgart mit ihren Bezirkskammern und die Wirtschaftsförderungseinrichtungen der Region bieten einiges an synergiestiftenden Beratungsdienstleistungen bei der herausfordernden Aufgabe. Dass die starke Wirtschaftskraft der Region durch den Fach- und Führungskräftemangel nicht geschwächt wird, wird Kernaufgabe der Consulting-Branche werden. Sie müssen machbare Systeme finden und implementieren, damit bleibt, was ist: Stuttgart ist eine der reichsten deutschen Städte – vor allem in puncto Wirtschaftskraft und Einkommen. Bei der Lebensqualität ist Stuttgart sogar die Nummer eins.